08.01.2020
Engagiert anpacken für eine gemeinsame Zukunft

17 Kandidaten der Freien Wähler stellen sich zur Wahl

Knapp 30 Mitglieder, Unterstützer und künftige Kandidaten fanden sich am vergangenen Mittwoch im Café Löw in Geiselhöring zur Aufstellungsversammlung der Freien Wähler für die Kommunalwahl 2020 ein. Kreisvorsitzender Ludwig Waas überbrachte die Grüße und Glückwünsche des Kreisverbandes sowie der Kreistagsfraktion und zeigte sich erfreut darüber, dass sich trotz der schwierigen Kandidatensuche eine schlagkräftige Mannschaft für die Wahl zum nächsten Stadtrat gefunden hat. Insbesondere der immer noch nicht aufgearbeitete Wahlskandal und der von einigen Seiten unschön geführte Wahlkampf bei der Nachwahl schreckten zahlreiche geeignete Bewerber ab, sich für dieses politische Ehrenamt zur Verfügung zu stellen. Gerade in dieser Situation sei es aber im Sinne der Demokratie absolut notwendig, dass sich viele verschiedene Gruppierungen den Bürgerinnen und Bürgern zur Wahl stellen.

Auch Landratskandidat Tobias Beck aus Oberlindhart richtete einige Grußworte an die Anwesenden. Er stellte sich selbst und die wesentlichen Ziele der Freien Wähler im Landkreis Straubing-Bogen in den nächsten Jahren vor. Die künftigen Kandidaten beglückwünschte er zu ihrer Entscheidung und zollte Ihnen Lob und Anerkennung, sich ehrenamtlich für den Dienst an der Gemeinschaft zur Verfügung zu stellen.

Als Sprecher der Kandidatinnen und Kandidatenbedankte sich Wolfgang Bäuml bei allen, die sich zur Wahl stellen oder im Hintergrund mitarbeiten, damit die Freien Wähler bei der nächsten Stadtratswahl wieder ein gutes Ergebnis erzielen können. Die insgesamt 17 Bewerberinnen und Bewerber kommen aus unterschiedlichen Altersschichten und weisen verschiedene berufliche und private Hintergründe auf. Somit bildet die Liste der Freien Wähler einen guten Querschnitt durch die Bevölkerung. Alle Kandidaten treten hochmotiviert und aus Überzeugung zur Wahl an. Mit dieser starken Mannschaft aus erfahrenen Stadträten, Fachleuten und jungen Kräften will man versuchen, die derzeitigen absoluten Mehrheitsverhältnisse im Stadtrat aufzubrechen, damit wieder eine vielfältigere politische Diskussion in Geiselhöringermöglicht wird.

In den nächsten Tagen wird man gemeinsam das Wahlprogramm für die Kommunalwahl fertigstellen. Hierin werden einige für die Stadt und ihre Ortsteile zukunftsweisende Bereiche aufgenommen, denen sich die dann hoffentlich zahlreichen Stadträte der Freien Wähler mit Engagement widmen werden. Es sollen einige wichtige Themen endlich angepackt und voran gebracht werden, die bislang nicht im Vordergrund standen. Aufgrund zahlreicher Anregungen von den Bürgerinnen und Bürgern wird man ganz allgemein darauf hinwirken, dass Entscheidungen künftig deutlich transparenter und möglichst schneller als bisher getroffen werden. Im Bereich Umwelt- und Klimaschutz soll bereits während der Zeit bis zur Wahl am 15.März ein Beitrag geleistet und auf sämtliche Plakatierungen verzichtet werden.

Von Hans Zankl vom Kreisverband der Freien Wähler wurde abschließend der formale Teil der Kandidatenaufstellung verantwortlich durchgeführt. Nach persönlicher Vorstellung der einzelnen Bewerber und geheimer Abstimmung stellen sich folgende Personen auf der Liste der Freien Wähler zur Kommunalwahl 2020 für den Stadtrat in Geiselhöring:

1. Franz Winter (Sallach), 2. Werner Schmitzer (Geiselhöring), 3. Stefan Singer (Geiselhöring), 4. Alois Giglberger (Greißing), 5. Angela Ramsauer (Geiselhöring), 6. Korbinian Scherm (Haindlingberg), 7. Andreas Pürzer (Geiselhöring), 8. Fritz Frank (Sallach), 9. Rudi Hien (Hirschling/Geiselhöring), 10. Wolfgang Bäuml (Sallach), 11. Sandra Weiß (Haindling), 12. Hans-Georg Löw (Geiselhöring), 13. Markus Speiseder (Sallach), 14. Johannes Wintermeier (Geiselhöring), 15. Anton Weinfurtner (Hainsbach), 16. Josef Marterer (Geiselhöring), 17. Konrad Strauß (Hadersbach).