07.03.2020
Abschließende Gesprächsrunde der Freien Wähler

Zum Abschluss ihrer Wahlveranstaltungen luden die Freien Wähler am vergangenen Samstag zu einer Gesprächsrunde mit einigen überörtlichen Mandatsträgern ins Cafe Löw in Geiselhöring ein. Stadtrat Wolfgang Bäuml stellte zunächst noch einmal die Stadtratskandidaten der Freien Wähler vor und dankte Ihnen für die hervorragende und engagierte Zusammenarbeit in den vergangenen drei Monaten. Der fair geführte Wahlkampf ohne Plakatierungen und Werbeartikel wurde in der Bevölkerung überaus positiv registriert.

Landtagsabgeordneter Manfred Eibl referierte über aktuelle Themen der Landes- und Kommunalpolitik. Insbesondere stellte er den Ursprung der Freien Wähler in den Kommunen heraus, der auch in der Landespolitik von großem Nutzen ist. Damit habe man immer ein Ohr für die Probleme der Menschen vor Ort und könne dies auch bei weitreichenden Entscheidungen berücksichtigen. Derzeit stehe man gerade in der Wirtschaftspolitik aufgrund aktueller Entwicklungen vor großen Herausforderungen. Als verkehrspolitischer Sprecher und ehemaliges Mitglied des Landesdenkmalrates sagte er seine Unterstützung für eine Umgehung Hainsbach anstelle der suboptimalen Trasse „Haindling-Nord“ zu.

Ludwig Waas, Fraktionsvorsitzender im Kreistag, und Ladratskandidat Tobias Beck erläuterten die künftige Ausrichtung der Freien Wähler auf Landkreisebene. Sie warben um eine Unterstützung der örtlichen Kandidaten für eine angemessene Vertretung im Kreistag.

Die Ziele der Freien Wähler beim Umwelt- und Klimaschutz zeigte Angela Ramsauer noch einmal auf. Die Verwendung regionaler Produkte und erneuerbarer Energien sowie eine ökologisch sinnvolle Nutzung städtischer Flächen seien dabei verstärkt zu beachten.

Große Unsicherheit gibt es noch bei der Wahl zum Bürgermeister. Bislang informierten hier nur die Freien Wähler die Bürger über die Möglichkeit, eine andere Person für dieses Amt zu benennen. Um die Gültigkeit der Stimmen zu gewährleisten, sollten hier auf dem Stimmzettel neben dem Namen unbedingt weitere Angaben wie Wohnort oder Beruf gemacht werden.

Das Bild zeigt Stadträte und Stadtratskandidaten der Freien Wähler bei der Gesprächsrunde mit MdL Manfred Eibl, Kreistagsfraktionsvorsitzendem Ludwig Waas und Landratskandidat Tobias Beck (sitzend, von links).